► Wo befinden sich Kafkas Handschriften?

Der weitaus größte Teil von Kafkas erhaltenen Handschriften wird seit 1961 in der Bodleian Library in Oxford verwahrt – darunter Der Verschollene, Das Schloss, sämtliche Tagebücher sowie zahlreiche Texte, die in den beiden Bänden Nachgelassene Schriften und Fragmente veröffentlicht wurden. Dies geht auf eine Entscheidung von Kafkas Nichten zurück, den rechtmäßigen Erben von Kafkas Manuskripten.

Weitere Handschriften, die ursprünglich im Besitz von Max Brod waren, befinden sich im Deutschen Literaturarchiv in Marbach a.N., darunter Der Process, Beschreibung eines Kampfes sowie der Brief an den Vater. Außerdem erwarb das Literaturarchiv Kafkas Briefe an Milena Jesenská und an Grete Bloch.

In der Israelischen Nationalbibliothek in Jerusalem befinden sich Kafkas Briefe an Max Brod sowie Zeichnungen und Hebräischübungen.

Derzeit unbekannt ist der Verbleib der mehr als 500 Briefe und Postkarten Kafkas an Felice Bauer. Der Schocken Verlag, New York, ließ sie 1987 versteigern, der Käufer blieb anonym.